Chiesa S. Maria del Sasso Morcote TI ____________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Springladen  Baujahr: 1797 Orgelbauer: Carlo Bossi, Bergamo I Manuale: 1 + Pedal Register: 21 (davon 12 geteilt) Manual I, C - f 4 , kurze Oktave colonna di sinistra Principale °II bassi 8 ' Principale °II sopran i 8 ' Voce umana soprani 8 ' Fagotto bassi 8 ' Trombe soprani 8 ' Flutta soprani 8 ' Flauto in VIII 4 ' Flauto in XII 2 2/3 ' Cornetta prima soprani 2 2/3'+2 ' Cornetta seconda soprani 1 3/5 ' colonna di destra Principale °I bassi 8 ' Principale °I soprani 8 ' Ottava 4 ' Quintadecima 2 ' Decimanona 1 1/3 ' Vigesimaseconda 1 ' Sesquialtera 4/5 ' Vigesimasesta 2/3 ' Vigesimanona 1/2 ' Trigesimaterza + sesta 1/3'+1/4 ' Pedal, C - a', kurze Oktave, angehängt Contrabassi + Ottave 16 ' + 8 ' Koppeln, Spielhilfen:     - Pedal fest an Manual angehängt     - combinzione preparabile Stand:   2012
1640 Bau einer Orgel durch einen nicht mehr bekannten Orgelbauer. 18.Jh Die Orgel wurde durch verschiedene Orgelbauer mehrmals gewartet und repariert. 1797 Bau einer neuen Orgel durch Carlo Bossi, Bergamo (I), mit 21 Registern (davon 12 geteilt) auf einem Manual und angehängtem Pedal. 1903 Revision und Reparatur durch Giuseppe Vedani, Varese (I). 1967 Die Orgel wurde (wegen Restaurierung?) vom Orgelbauer Hans J. Füglister, Grimisuat VS, demontiert. 1978 Restaurierung durch Hans J. Füglister, Grimisuat VS.
historische Infos: HSLU, Hochschule Luzern, Orgeldatenbank; Infos: Dr. F. Lüthi, "Ein Querschnitt durch die Orgellandschaft Tessin", Bulletin Nr. 3, 1999, SS. 64-66 (pdf-Datei)
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Profilo dell’organo Chiesa S. Maria del Sasso Morcote TI Geschichte
Galerie Galerie