1866 befand sich in der damals paritätischen Kirche, welche von der Kath. und der Ref. Kirchgemeinde genutzt wurde, ein Orgel von Klingler mit 8 Registern. 1890 Nachdem die katholische Marienkirche erbaut worden war, renovierte die Ref. Kirchgemeinde die alte Kirche. 1901 beschaffte die Ref. Kirchgemeinde von Stehle eine gebrauchte Orgel. Es ist anzunehmen, dass es sich dabei um ein 1870 - 1880 entstandenes Instrument von Klingler handelte. 1964 Bau einer neuen Orgel durch Orgelbau Mathis AG, Näfels, mit 14 Registern auf 2 Manualen und Pedal. 1994 Revision durch Mathis AG, Näfels.
Ref. Kreuzkirche Dussnang TG ____________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1964 Orgelbauer: Mathis AG, Näfels Manuale: 2 + Pedal Register: 14 Manual I, C - g''', Hauptwerk Prinzipal 8 ' Rohrgedackt 8 ' Oktave 4 ' Spitzflöte 4 ' Sesquialter 2 2/3 ' + 1 3/5 ' Mixtur  IV - V 1 1/3 ' Manual II, C - g''', Positiv Holzgedackt 8 ' Rohrflöte 4 ' Prinzipal 2 ' Gemsquinte 1 1/3 ' Cymbel  III - IV 1/2 ' Pedal, C - f' Subbass 16 ' Gemshorn 8 ' Piffaro 4 ' + 2 ' Koppeln, Spielhilfen:     - Normalkoppeln II - I, II - P, I - P     - 1 Drehknopfkombination, über zwei Tritte ein/ausschaltbar.   Stand:  2012
historische Infos: Aus "Orgeln im Kanton Thurgau", Amt für Denkmalpflege des Kt. Thurgau
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelprofil Ref. Kreuzkirche Dussnang TG
Galerie Galerie
Geschichte