Ref. Kirche Wilen bei Wollerau Wollerau SZ ____________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1956 Einweihung: 25 November 1956 Orgelbauer: Kuhn AG, Männedorf Manuale: 2 + Pedal Register: 13 Manual I, C - g''' Prinzipal 8 ' Rohrflöte 8 ' Nachthorn 4 ' Quinte 2 2/3 ' Oktave 2 ' Manual II, C - g''' Gedackt 8 ' Prinzipal 4 ' Quintatön 4 ' Waldflöte 2 ' Mixtur III - IV 1 ' Pedal, C - f' Subbass 16 ' - Gedeckt (Verlängerung) 8 ' - Flöte (Verlängerung) 4 ' + Oktave 8 ' + Posaune 8 ' +/- = Änderung Kuhn 1992 Koppeln, Spielhilfen: - Normalkoppeln II - I, II - P, I - P - 1 freie Kombination (Drehknopfkombination) - Tremulant Stand: 2017
Bilder und Infos: Susanne Fischer, Organistin, Bäch SZ
Geschichte
1918 Bau einer pneumatischen Membranladenorgel durch Carl Theodor Kuhn, Männedorf, mit 7 Registern auf 2 Manualen und Pedal (>Disposition). 1956 Bau einer neuen, mechanischen Schleifladenorgel durch Kuhn AG, Männedorf, mit 11 Registern auf 2 Manualen und Pedal (>Disposition). 1969 Revision durch Orgelbau Kuhn AG, Männedorf. Für eine bessere Durchlüftung wurden Schlitze ins Gehäuse gemacht. Die Lederpulpeten wurden durch Bleiringe ersetzt. 1983 Revision durch Orgelbau Kuhn AG, Männedorf. Einbau eines Schwingbalken-Systems zur Vermeidung von Störungen, welche durch Temperatur-schwankungen verursacht werden. 1992 Generalrevision durch Kuhn AG, Männedorf. Die beiden als zu leise empfundenen Verlängerungen im Pedal wurden durch die beiden effektiven Register Oktave 8' und Posaune 8' ersetzt. Aus Platzgründen wurden die neuen Register hinter dem Gehäuse aufgestellt. 2017 Revision durch Orgelbau Kuhn AG, Männedorf. Einbau eines Tremulanten.
Orgel 1918, pneumatisch, Membranladen, 2P/7
Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelprofil  Ref. Kirche Wollerau SZ