Schelbert, Josef Walther Die Orgeln des Kantons Schwyz. Teil I: Die Bezirke Schwyz, Gersau und Küssnacht. Historische Infos: Orgeldatenbank der Hochschule Luzern. Bilder Spieltisch und Raumansicht: Rolf Emmenegger, Muttenz
Geschichte
1853 In der Pfarrkirche in Lauerz stellt Thomas Sylvester Walpen eine Orgel auf, deren Pfeifen aus einer von den Orgelbauern Bossart gebauten Orgel aus der Klosterkirche Frauenthal, stammten. 1929 Mit dem Material der Orgel aus der Pfarrkirche Lauerz baute Franz Gattringer, Rorschach, eine neue Orgel in einem neuen Gehäuse. 1955 Bau einer Orgel durch Orgelbau Cäcilia (A. Frey), Luzern, mit 8 Registern auf 2 Manualen und Pedal (>Disposition). 1965 Revision durch Orgelbau Cäcilia (A. Frey), Luzern. 1970 Bau einer neuen Orgel durch Orgelbau Mathis & Söhne, Näfels, mit 12 Registern auf 2 Manualen und Pedal (>Disposition). 1979 Revision durch Orgelbau Goll AG, Luzern. 1981 Revision durch Orgelbauer Hubert Senn. 1991 Revision durch Orgelbau Goll AG, Luzern. 2004 Die Orgel aus dem aufgehobenen Kapuzinerkloster in Solothurn wird durch Orgelbau Streuli (Nachfolger Claudio Galli) in die Kapuzinerkirche in Schwyz versetzt (>Disposition). Die Solothurner Orgel ist zu tief für die Empore in Schwyz, weshalb das Pedal links und rechts des Hauptgehäuses aufgestellt wird. Diese Änderung macht den Bau einer neuen Traktur erforderlich und die Manuale I und II werden vertauscht. Sonst entspricht die Disposition unverändert dem Zustand von 1970 in Solothurn.
Orgel 1955, Cäcilia (A. Frey), Luzern, 2P/8
Kapuzinerkloster Schwyz SZ _________________________________ Typ : Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1970 Orgelbauer: Mathis & Söhne, Näfels Umbau: 2004 Orgelbauer: Claudio Galli, Schönenwerd Manuale: 2 + Pedal Register: 12 Manual I, C – g’’’, Positiv Gedeckt 8 ’ Rohrflöte 4 ’ Prinzipal 2 ’ Quinte 1 1/3 ’ Manual II, C – g’'', Hauptwerk Prinzipal 8 ’ Spitzflöte 8 ’ Octave 4 ’ Blockflöte 2 ’ Mixtur III – IV 2 ’ Pedal, C – f’ Subbass 16 ’ Flöte 8 ' Choralbass 4 ’ Koppeln, Spielhilfen: - Normalkoppel II – I, II – P, I – P - Tritt: Mixtur an/ab Stand: 2004
Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelprofil  Kapuzinerkloster, 1980 Schwyz SZ