Infos 1948: Schelbert, Josef Walther, "Die Orgeln des Kantons Schwyz". Teil I: Die Bezirke Schwyz, Gersau und Küssnacht aktuelle Bilder: Ref. Kirchgemeinde Arth SZ Aktualisierung 2016: Marco Brandazza, HSLU Hochschule Luzern
Geschichte
Orgel 1948/1968, gemäss Josef Walther Schelbert, "Die Orgeln des Kantons Schwyz". Orgel Ref. Kirche Oberarth, Bild: Pietro Subero Ref. Kirche Oberarth, Raumansicht, Bild: Silvia van der Kaag. Spieltisch der Orgel in der Ref. Kirche Oberarth, Bild: Pietro Subero
Ref. Kirche, Orgel 1968 Oberarth SZ __________________________________ Typ: Traktur mechanisch  Registratur pneumatisch Windladen Schleifladen  Baujahr: 1948 in Aeugst a.Albis Versetzung: 1968, nach Oberarth Orgelbauer: Kuhn AG, Männedorf Manuale: 2 + Pedal Register: 12 Manual I, C - g''', Hauptwerk Prinzipal 8 ' Rohrflöte  8 ' Nachthorn 4 ' Mixtur IV - VI 2 ' Manual II, C - g''', Schwellwerk Gedackt 8 ' Prinzipal  4 ' Flöte  4 ' Quinte 2 2/3 ' Octav 2 ' Scharf  III - IV 1 1/3 ' Tremulant Pedal, C - f' Subbass 16 ' Bourdon 8 ' Koppeln, Spielhilfen:     - Normalkoppeln II – I, II - P, I - P     - 1 freie Kombination     - 2 feste Kombinationen     - Absteller: Mixtur, Scharf Stand:  2017
1918 Bau einer Orgel durch Orgelbau Goll & Cie, Luzern, mit 11 klingenden Registern, einer Verlängerung und 2 Transmissionen auf 2 Manualen und Pedal (Opus 477). 1928 Reinigung durch Orgelbau Goll & Cie, Luzern. 1936 Reparatur und Anpassungen durch Orgelbau Goll & Cie, Luzern. Neupolsterung/Befilzung der Ventile und Klaviaturen, Abschwächung der Register Prinzipal 8‘ und Octav 4‘ im Hauptwerk. 1945 Wegen aufgequollenem, feuchtem Holz waren Reparaturen durch Orgelbau Goll & Cie, Luzern, erforderlich geworden. 1954 Die bisher stummen Prospektpfeifen (Flötbass 8') wurden an einen Registerzug angeschlossen und spielbar gemacht. 1968 Die ursprünglich 1948 durch Orgelbau Kuhn AG, Männedorf, mit 12 Registern auf 2 Manualen und Pedal für die Ref. Kirche Aeugst am Albis ZH gebaute Orgel wurde revidiert und in die Ref. Kirche Oberarth SZ versetzt. 1993 Bau eines neuen Gehäuses mit einem neuen Prospekt durch Orgelbau Cäcilia AG, Luzern/Kriens. Disposition und Klang blieben unverändert.
Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim
Orgelprofil  Ref. Kirche Oberarth Arth SZ
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein