Ref. Kirche Burg Stein a.Rhein SH ____________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1949 Orgelbauer: Orgelbau Genf AG, Genève Manuale: 2 + Pedal Register: 20 Manual I, C - g''', Hauptwerk Quintatön 16 ' Prinzipal 8 ' Gemshorn 8 ' Oktave 4 ' Gedacktflöte 4 ' Superoktave 2 ' Larigot 1 1/3 ' Mixtur  III - V 1 1/3 ' Manual II, C - g''', Schwellwerk Gedackt 8 ' Prinzipal 4 ' Blockflöte 4 ' Sesquialter 2 2/3 ' + 1 3/5 ' Nachthorn 2 ' Cymbel 1/2 ' Krummhorn 8 ' Pedal, C - f' Subbass 16 ' Spillflöte 8 ' Gedacktpommer 4 ' Rauschpfeife  III 2 '      - Dulcian 16 '     + Trompete 8 '   +/- Änderung 1999 Koppeln, Spielhilfen:     - Normalkoppeln II - I, II - P, I - P     - Absteller Mixtur, Cymbel, Dulcian, Rauschpfeife, Krummhorn Rev. 1999: alle Absteller entfernt   Stand:  2014
Aktualisierung 2014: Silvia Müller, Ref. Kirchgemeinde Romanshorn-Salmsach.
1949 Bau der ersten Orgel in dieser Kirche durch Orgelbau Genf AG, Genève, mit 19 Registern auf 2 Manualen und Pedal. 1978 Anlässlich der Kirchenrenovation wurde die Orgel umgebaut und erweitert. Es wurde ein Schwellkasten für das 2. Manual und zusätzlich das Register Larigot 1 1/3' im ersten Manual eingebaut. Wahrscheinlich wurde das stärkere elektrische Gebläse ebenfalls zu diesem Zeitpunkt angebaut. 1999 Generalrevision durch Orgelbau Genf AG, Genève. Im Pedal wurde das Dulcian 16' durch die Trompete 8' ersetzt und alle Absteller wurden entfernt.
Geschichte der Weiss/graue Kasten links vom Spieltisch enthält das nachträglich angebaute Gebläse.
Galerie Galerie Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim
Orgelprofil  Ref. Kirche Burg, Hauptorgel  Stein am Rhein SH
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein