1681 Wahrscheinlich wurde die Orgel ursprünglich von Heinrich Blattmann gebaut, wie verschiedene, handschriftliche Hinweise im Innern der Orgel belegen. 1729 Das Instrument wurde vermutlich von Johann Konrad Speisegger, Schaffhausen, restauriert, nicht neu gebaut. Nebst den erwähnten Belegen wird dies bestärkt durch die Disposition, welche in dieser Art von Speisegger kaum je gebaut worden wäre. Das meint auch Hans A. Girard in seiner Biographie zu Speisegger von 1969, Zitat: "….auch der Klangaufbau aus Achtfuss-, Vierfuss-, Zweifuss- und Einfuss- Register, welcher die Klangfarbe mit zunehmender Klangstärke kühler werden lässt, erweckt Zweifel, weil sonst bei Speisegger eine geradezu einseitige Vorliebe für warme Klangfarben auffällt…". 1821 Reparatur durch Orgelbau Maag, Zürich, gemäss einem Klebezettel im Innern der Orgel. 1977 Restaurierung durch Orgelbau Kuhn AG, Männedorf.
Museum Allerheiligen Schaffhausen SH _______________________________  Typ : Traktur mechanisch  Registratur mechanisch  Windladen Schleifladen Baujahr: 1729 Orgelbauer: Joh. Konrad Speisegger, Schaffhausen Manuale: 1 Register: 4 Manual I, C – g’’’,  . 8 ’ . 4 ’ . 2 ’ . 1 ’ Stand:  2012
Bilder: Archiv Kuhn, Männedorf; Infos: Allerheiligenmuseum, Schaffhausen; Hans A. Girard: "Biographie Joh. Konrad Speisegger", Stadtmuseum Schaffhausen, 1969, Signatur D IV.00
Geschichte
Orgelprofil Museum Allerheiligen Schaffhausen SH
Galerie Galerie Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein