1813 Eine bestehende Orgel wurde durch den Kirchenbrand von 1813 vernichtet. 1816 Versetzung einer Orgel aus der Kapelle St. Beat, Lungern, in die wieder aufgebaute Pfarrkirche. 1830 Bau einer neuen Orgel durch Franz Anton Kiene, Langenargen D, mit 28 Registern auf 2 Manualen und Pedal. 1971 Ersatz der Kiene-Orgel mit einem neuen Instrument von Mathis AG, Näfels, mit 28 Registern auf 2 Manualen und Pedal. Gehäuse und Prospekt wurden aus der Vorgängerorgel von Kiene übernommen und die Disposition lehnt sich an diejenige von Kiene an.
Geschichte
Bilder: Charles André Schleppy,  (Internet: http://www.orgues-et-vitraux.ch) Infos: Dr. François Comment, Burgdorf
Kath. Kirche Kerns OW ____________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1971 Orgelbauer: Mathis AG, Näfels Manuale: 2 + Pedal Register: 28 Manual I, C - g''', Hauptwerk Bourdon 16 ' Prinzipal 8 ' Hohlflöte 8 ' Gambe 8 ' Dulcian 8 ' Piffaro 8 ' Oktave 4 ' Flauto 4 ' Doublette 2 ' Mixtur 1 1/3 ' Cymbel 1/2 ' Trompete 8 ' Manual II, C - g''', Oberwerk Viola 8 ' Flûte douce 8 ' Fugara 4 ' Flauto cuspito 4 ' Hohlflöte 2 ' Quinte 1 1/3 ' Scharff 1 ' Vox humana 8 ' Cornettino 2 ' Tremulant Pedal, C - f' Prinzipalbass 16 ' Subbass 16 ' Oktave 8 ' Violon 8 ' Choralbass 4 ' Rauschbass 2 2/3 ' Posaune 16 ' Koppeln, Spielhilfen:     - Normalkoppeln II - I, II - P, I - P     - Orgelpleno Stand:  2010
.
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelprofil Kath. Kirche Kerns OW
Galerie Galerie Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim