1772 Bau einer Orgel durch Conrad Speisegger, Schaffhausen. 1801 Erweiterungen durch Conrad Speisegger, Schaffhausen. 1878 Neue Orgel, gebaut von Walcker & Cie, Ludwigsburg D. 1938 Diverse Umbauten, Veränderungen und Erweiterungen durch verschiedene Orgelbauer, z.B. Goll & Cie, Luzern und Kuhn AG, Männedorf. 1952 Letztmals wurde die Orgel durch Rudolf Ziegler, Uetikon, umgebaut. 2000 Ersatz der Orgel, welche durch die vielen verschiedenen Eingriffe nicht mehr zufrieden stellte, durch ein neues Instrument des Belgischen Orgelbauers Pierre Decourcelle, Tournai B. Die eher ungewohnte Disposition und der Aufbau der Orgel soll den Typ der flämischen Orgel repräsentieren. Bei den am Spieltisch angegebenen Register sind keine Fusszahlen vermerkt, die in der Disposition genannten Fusszahlen sind Annahmen. Es liegt auch die Vermutung nahe, dass einige Register Vorabzüge oder Auszüge aus kombinierten Registern sind und es sich bei andern um Transmissionen und/oder Verlängerungen handelt. Das ganze dritte Manual hat keine Register! Die angegebenen Register sind Vorschläge des Orgelbauers. Ebenso hat das Pedal keine eigenen Register, es handelt sich eigentlich um ein angehängtes Pedal. Auch die vier in der Disposition genannten Sonderregister sind nicht realisiert worden. Es bestand leider keine Gelegenheit, die effektive Disposition zu untersuchen und die vorgenannten Vermutungen zu verifizieren.
Geschichte
Eglise réf. Couvet NE ___________________________________ Typ : Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Schleifladen Baujahr: 2000 Orgelbauer: Pierre Decourcelle, Tournai B Manuale: 3 + Pedal Register: 26 Manual I, C – g’’’, Grand-Orgue Montre 8 ’ Bourdon 8 ’ Prestant 4 ' Flûte 4 ' Nasard 2 2/3 ’ Quinte 2 2/3 ' Sesquialter 2 2/3 ' + 1 3/5 ' Doublette 2 ' Tierce 1 3/5 ’ Fourniture 1 1/3 ’ Cymbale 1 ' Cornet Trompette (basse/dessus) 8 ' Cromorne (basse/dessus) 8 ' Clairon 4 ' prévus/vorgesehen: Merle (Vogelsang) Tambour (Trommelwirbel) Cornemuse (Dudelsack) Coucou (Kuckuck) Manual II, C – g’’’, Positif Bourdon 8 ' Flûte 8 ’ Prestant 4 ’ Nasard 2 2/3 ' Doublette 2 ’ Tierce 1 3/5 ' Diton 1 3/5 ’ Fourniture 1 1/3 ' Sifflet 1 ’ Cymbale 1 ' Voix humaine 8 ' Cornet Manual III, C – g’’’, Récit les jeux ne sont pas disponibles actuellement Bourdon Prestant Nasard Doublette Tierce un jeu de Cornet Pédale, C – f’ angehängt Accouplements, accessoires: - Acc. à tiroir II - I Etat: 2005
aktuelle Informationen, speziell zur Disposition, sind jederzeit willkommen, danke.
Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim
Orgelprofil Eglise réf. (Temple) Couvet NE
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein