Christuskirche (Christkath. Kirche) Luzern LU __________________________________ Typ : Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1974 Einweihung: 5. Mai 1974 Orgelbauer: Metzler & Söhne, Dietikon Manuale: 2 +Pedal Register: 19 Manual I, C – f’’’, Hauptwerk Principal 8 ’ Gedackt 8 ’ Octave 4 ’ Spitzflöte 4 ’ Quinte 2 2/3 ’ Octave 2 ’ Mixtur III 1 1/3 ’ Dulcian 8 ’ Manual II, C – f’’’, Brustwerk Holzgedackt 8 ’ Principal 4 ’ Rohrflöte 4 ’ Nazard 2 2/3 ’ Gemshorn 2 ’ Terz 1 3/5 ’ Scharf III 1 ’ Tremulant Pedal, C – f’ Subbass 16 ’ Octavbass 8 ’ Fagott 16 ’ Trompete 8 ’ Koppeln, Spielhilfen: - Manualschiebekoppel II - I - Pedalkoppeln II - P, I - P Stand: 2015
1899 Bau einer pneumatischen Orgel durch Friedrich Goll, Luzern, Mit 16 Registern auf 2 Manualen und Pedal, Opus192 (>Disposition). 1924 Einbau eines elektrischen Gebläses durch Orgelbau Goll & Cie, Luzern. 1929 Generalrevision durch Orgelbau Goll & Cie, Luzern. Einbau einer Superoktavkoppel im 2. Manual und Nachintonation aller Register. 1974 Bau einer neuen, mechanischen Orgel durch Orgelbau Metzler & Söhne, Dietikon, mit 19 Registern auf 2 Manualen und Pedal. 2003 Revision durch Metzer AG, Dietikon.
Geschichte
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim
Orgelprofil  Christkath. Kirche Luzern LU