1958 Bau einer Orgel durch Orgelbau Goll & Cie, Luzern, mit 16 Registern auf 2 Manualen und Pedal. 1974 Revision durch Orgelbau Goll & Cie, Luzern. 1992 Revision durch Orgelbau Goll AG, Luzern. Bei den Revisionen wurden im Schwellwerk das Register Scharf  durch ein Sesquialter ersetzt. Weitere geplante Änderungen wurden nicht ausgeführt.
Ref. Kirche Horw  LU __________________________________  Typ : Traktur pneumatisch Registratur pneumatisch Windladen Taschenladen Baujahr: 1958 Einweihung: 30. November 1958 Orgelbauer: Goll & Cie, Luzern Manuale: 2 +Pedal Register: 16 Manual I, C – g’’’, Hauptwerk Principal 8 ’ Spillflöte 8 ’ Octav 4 ’ Flöte 2 ’ Mixtur IV - V 2 ’ Manual II, C – g’’’, Nebenwerk Gedeckt 8 ’ Principal 4 ’ Rohrflöte 4 ’    - Scharf 1 '    + Sesquialter 2 2/3 ' + 1 3/5 ’ Octav 2 ’ Quinte 1 1/3 ’    Krummhorn 8 ’ Pedal, C – f’ Subbass 16 ’ Principal 8 ’    Gemshorn 8 ’ Choralbass 4 ' +/- = Änderungen 1992 Koppeln, Spielhilfen:     - Normalkoppeln II - I, II - P, I - P     - 2 freie Kombinationen     - Wechseltritte: Mixtur, Sesquialter, Krummhorn Stand:  2015
Geschichte
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim
Orgelprofil  Ref. Kirche Horw LU