Kath. Pfarrkirche St. Laurentius, 1916 Eich LU ____________________________________ Typ: Traktur pneumatisch Registratur pneumatisch  Windladen Taschenladen  Baujahr: 1916 Einweihung: 15. Oktober 1916 Orgelbauer: Goll & Cie, Luzern Manuale: 2 + Pedal Register: 19 +  1 Transmission Manual I, C - g''' Bourdon 16 ' Prinzipal 8 ' Gambe 8 ' Rohrflöte 8 ' Dolce 8 ' Flöte 4 ' Octave 4 ' Mixtur  III 2 2/3 ' Manual II, C - g''', Schwellwerk Geigenprinzipal 8 ' Salicional 8 ' Aeoline 8 ' Flûte harmonique 8 ' Lieblich Gedeckt 8 ' Voix céleste 8 ' Flauto amabile 4 ' Trompete 8 ' Pedal: C - f' Subbass 16 ' Violonbass 16 ' Echobass (Transmission) 16 ' Flötenbass 8 '   Koppeln, Spielhilfen:     - Normalkoppeln  II - I, II - P, I - P Stand:  1978 (vor Ersatz)
1840 Erste Orgel mit 12 Registern auf einem Manual und Pedal von Franz Anton Kiene, Langenargen (>Disposition). 1886 Revision, Reinigung durch Johann Nepomuk Kiene. 1916 Bau einer neuen, pneumatische Orgel durch Friedrich Goll, Luzern, mit 19 Registern auf 2 Manualen und Pedal im alten, erweiterten Gehäuse von Kiene (Opus 458, >Disposition) . 1979 Wiederherstellung der Kiene-Disposition durch Orgelbauer Heinrich Pürro, Willisau. Entfernung der seitlichen Gehäuse-Erweiterungen und Einbau eines zweiten Manuals auf welchem über Wechselschleifen einige Register des ersten Manuals gespielt werden können (>Orgel 1979).
Bilder: Kant. Denkmalpflege Luzern
Geschichte
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim
Orgelprofil  Kath. Kirche St. Laurentius Eich LU