Eglise St-Maurice (Augustinerkirche) Fribourg FR ____________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1987 Orgelbauer: Mathis AG, Näfels Manuale: 2 + Pedal Register: 26 Manual I, C - g''', Grand orgue Bourdon 16 ' Montre 8 ' Bourdon 8 ' Gambe 8 ' Prestant 4 ' Flûte 4 ' Doublette 2 ' Fourniture III 2 ' Scharf  II 1 ' Cornet V 8 ' Trompette 8 ' Manual II, C - g''', Positif Bourdon 8 ' Prestant 4 ' Flûte bouchée 4 ' Nasard 2 2/3 ' Flageolet 2 ' Tierce 1 3/5 ' Cymbale III 2 ' Voix humaine 8 ' Tremblant Pédale, C - f' Flûte 16 ' Soubasse 16 ' Octave 8 ' Bourdon 8 ' Octave 4 ' Bombarde 16 ' Trompette 8 ' Koppeln, Spielhilfen:     - Normalkoppeln II - I, II - P. I - P   Zustand: 2001
1764 Bau einer Orgel durch Josef Anton Mooser, Fribourg. 1813 Umbau und Vergrösserung durch Josef Anton Mooser, Fribourg, auf 26 Register auf 2 Manualen und Pedal. 19.Jh. In den folgenden Jahrzehnten wurde die Orgel durch verschiedene Orgelbauer sowohl technisch als auch musikalisch mehrmals umgebaut und verändert. 1987 Rückbau und Rekonstruktion der Orgel auf den Zustand von 1813 durch Orgelbau Mathis, Näfels.
Infos: Académie d'orgue, Fribourg
Eglise St-Maurice in Fribourg, links: Gehäuserückseite mit Spielnische, rechts: Zusatzgehäuse. Geschichte
Orgelverzeichnis Schweiz
Orgelprofil  Eglise St-Maurice (Augustiner) Fribourg FR
Heim