Kirchliches Zentrum, Ref. Kirche Ittigen BE ____________________________________  Typ:	Traktur:	mechanisch 	Registratur:	mechanisch 	Windladen:	Schleifladen  Baujahr:	1981 Orgelbauer:	Goll AG, Luzern  Manuale:	  3 + Pedal Register:	33  Manual I, C - g''', Rückpositiv 	Quintade	8 ' 	Gedackt	8 ' 	Prinzipal	4 ' 	Oktave	2 ' 	Blockflöte	2 ' 	Larigot	1 1/3 ' 	Scharff	2/3 ' 	Krummhorn	8 '  Manual II, C - g''', Hauptwerk 	Bourdon	16 ' 	Prinzipal	8 ' 	Rohrflöte	8 ' 	Oktave	4 ' 	Nachthorn	4 ' 	Quinte	2 2/3 ' 	Oktave	2 ' 	Terz	1 3/5 ' 	Mixtur	1 1/3 ' 	Trompete	8 ' 	Clairon	4 '  Manual III, C - g''', Brustwerk (schwellbar) 	Holzgedackt	8 ' 	Rohrflöte	4 ' 	Nazard	2 2/3 ' 	Prinzipal	2 ' 	Terz	1 3/5 ' 	Vox humana	8 '  Pedal, C - f' 	Subbass	16 ' 	Oktave	8 ' 	Gedackt	8 ' 	Oktave	4 ' 	Mixtur	2 ' 	Posaune	16 ' 	Trompete	8 ' 	Clairon	4 '  Koppeln, Spielhilfen:     -	Normalkoppeln I - II, III - II, 		III - P, II - P, I - P     -	Wechseltritte:	Posaune (Ped) 		Trompete (Ped)		     -	Tremulant auf alle Manuale wirkend  Stand:  2020
Bilder Orgel 1981 und Raumansicht: Ökumenisches Kirchliches Zentrum, Ittigen; Infos: Dr. François Comment, Burgdorf Aktualisierung 2020, neues Orgelbild: und Spieltischansicht Dr. François Comment, Burgdorf.
Geschichte
1981 Bau der Orgel im Ref. Teil des Ökumenischen Zentrums durch Orgelbau Goll AG, Luzern, mit 33 Registern auf 3 Manualen und Pedal. 2012 Umgestaltung des Kirchenraumes mit neuer Farbgebung. Die bisherige grüne Farbe des Orgelgehäuses wurde mit einer metallisch schimmernden gräulichen Farbe überstrichen. 2013 Revision durch Orgelbau Goll AG, Luzern.
Orgel in der ursprünglichen Farbei 1981
Orgelprofil  Kirchenzentrum, Ref. Kirche Ittigen BE
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Galerie Galerie Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim