Geschichte vorheriger Standort der Looser-Orgel im Altarbereich
neuer Standort seit 2016 in der Unterkirche im Eingangsbereich
Kath. Kirche St. Marien, Unterkirche/Krypta 1770 Biel/Bienne BE ___________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windlade Schleiflade Baujahr: 1770 Orgelbauer: Wendelin Looser, Blomberg / Kappel BE Manuale: 1 Register: 8 Manual I, C – g‘‘‘, Coppel 8 ‘ Dolce 8 ‘ Flöte 4 ‘ Prinzipal 4 ‘ Octave 2 ‘ Quinte 1 1/3 ‘ Superoctave 1 ‘ Cymbel  I 1/2 ‘ Stand:  2010
1770 Bau der Orgel durch Wendelin Looser, Blomberg Gde. Kappel BE, mit 8 Registern auf einem Manual. 1973 Restaurierung durch Orgelbau Kuhn AG, Männedorf. 2012 Revision und Umsetzung vom jetzigen Standort in den Eingangsbereich der Unterkirche durch Orgelbau Emmenegger, Nenzlingen. 2013 Reparatur durch Orgelbau Emmenegger, Nenzlingen. Die Unterkirche ist keine übliche Krypta. Sie ist eine frühere, zu klein gewordene Kirche. Statt eines Neubaus hat man eine Betondecke eingezogen und darüber die neue, grössere Kirche gebaut. Das Gebäude enthält also 2 Kirchen, die ältere "Unterkirche" und die neuere "Oberkirche".
Aktualisierung 2017: Rolf Emmenegger, Nenzlingen
Orgelprofil  Kath. Kirche St. Marien, Krypta Biel/Bienne BE
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Galerie Galerie Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim