Ref. Kirche Bätterkinden BE ____________________________________  Typ:	Traktur:	mechanisch 	Registratur:	elektrisch 	Windladen:	Schleifladen  Baujahr:	1966  Orgelbauer:	Orgelbau Genf AG, Genève  Manuale:	2 + Pedal  Register:	19  Manual I, C - g''', Hauptwerk 	Prinzipal	8 ' 	Spitzflöte	8 ' 	Oktave	4 ' 	Hohlflöte	4 ' 	Waldflöte	2 ' 	Sesquialter	2 2/3 ' + 1 3/5 ' 	Mixtur  IV - V	2 '  Manual II, C - g''', Positiv 	Gedackt	8 ' 	Suavial	4 ' 	Rohrflöte	4 ' 	Prinzipal	2 ' 	Larigot	1 1/3 ' 	Scharff  IV	1 ' 	Musette	8 '  Pedal, C - f' 	Subbass	16 ' 	Prinzipal	8 ' 	Rohrgedackt	8 ' 	Oktave	4 ' 	Zinke	8 '  Koppeln, Spielhilfen:     -	Normalkoppeln II - I, II - P, I - P     -	Tutti     -	3 freie Kombinationen  Zustand:	Juli 2010
Infos:  Dr. François Comment, Burgdorf BE
Bild und Infos: Evang. Ref. Kirchgemeinde Bätterkinden
1808 Erste Orgel mit 10 Registern auf 2 Manualen und Pedal, gebaut von Philipp Caesar. Das Manual-Werk hatt 7 Register und im Pedal befanden sich 3 Register. 1966 Im alten, klassizistischen Gehäuse wurde von Orgelbau Genf AG eine neue Orgel mit 19 Registern auf 2 Manualen und Pedal eingebaut. Vom alten Pfeifenmaterial sind lediglich die Prospektpfeifen und 13 Holzpfeifen des alten Subbass übrig geblieben. 1972 Revision der Orgel nach Innenrestaurierung der Kirche. 2005 Revision der Orgel nach Einbau der Elektroheizung und der Sanierung des Kirchenbodens.
Geschichte
Orgelprofil  Ref. Kirche Bätterkinden BE
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Galerie Galerie Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim