Kath. Kirche St. Leodegar, Orgel 1998 Birmenstorf AG ____________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1998 Einweihung: 3. Mai 1998 Orgelbauer: Metzler AG, Dietikon Manuale: 2 + Pedal Register: 27 Manual I, C - g''', Hauptwerk Bourdon 16 ' Prinzipal 8 ' Hohlflöte 8 ' Spitzgambe 8 ' Oktave 4 ' Spitzflöte 4 ' Superoktave 2 ' Sesquialter 2 2/3 ' + 1 3/5 ' Mixtur  III - IV 1 1/3 ' Trompette (franz.) 8 ' Manual II, C - g''', Schwellwerk Rohrflöte 8 ' Salicional 8 ' Unda maris (ab c) 8 ' Prestant 4 ' Nachthorn 4 ' Nazard 2 2/3 ' Waldflöte 2 ' Terz 1 3/5 ' Plein jeu  III - IV 2 ' Oboe 8 ' Pedal, C - f' Subbass 16 ' Oktave 8 ' Bourdon 8 ' Oktave 4 ' Rauschpfeife  IV 2 2/3 ' Posaune 16 ' Trompete 8 ' Koppeln, Spielhilfen:     - Normalkoppeln, II - I, II - P, I - P     - Tremulant auf beide Manuale wirkend     - Tremulant auf beide Manuale   Stand:  2012
Bilder und Infos: Kath. Pfarramt St. Leodegar, Birmenstorf AG
1935 Bau der neuen kath. Kirche. Die bisher von der Ref. und der Kath. Kirchgemeinde paritätisch genutzte, alte Kirche wurde abgebrochen, lediglich der alte Chor mit wertvollen Fresken wurde restauriert und dient heute als Friedhofkapelle. Von einer früheren Orgel ist nichts bekannt. 1936 Bau der ersten Orgel in der neuen Kath. Kirche durch Orgelbau Kuhn AG, Männedorf, mit elektrischen Trakturen und 22 klingenden Registern auf 2 Manualen und Pedal. 1950 Revision/Reinigung durch Orgelbau Kuhn AG, Männedorf. 1965 Generalrevision wegen Holzwurmbefall durch Orgelbau Kuhn AG, Männedorf. 1972 Notreparatur der unspielbaren Orgel (weswegen ein Orgelkonzert verschoben werden musste!). Danach häuften sich die meist kurzfristig nötigen Reparaturen. 1998 Bau einer neuen, mechanischen Orgel durch Orgelbau Metzler AG, Dietikon, mit 27 klingenden Registern auf 2 Manualen und Pedal.
Geschichte
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelprofil neue Orgel  Kath. Kirche St. Leodegar Birmenstorf AG
noch in Bearbeitung noch in Bearbeitung