Ref. Kirche Aarburg AG ____________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1980 Orgelbauer: Neidhart & Lhôte, St. Martin Manuale: 3 + Pedal Register: 29 Manual I, C - g''', Rückpositiv Gedackt 8 ' Prinzipal 4 ' Spitzgedackt 4 ' Oktave 2 ' Sesquialter 2 2/3 ' + 1 3/5 ' Cymbel 1 ' Krummhorn 8 ' Manual II, C - g''', Hauptwerk Pommer 16 ' Prinzipal 8 ' Rohrflöte 8 ' Oktave 4 ' Spitzflöte 4 ' Nasat 2 2/3 ' Superoktave 2 ' Terz 1 3/5 ' Mixtur 1 1/3 ' Trompete 8 ' Manual III, C - g''', Brustwerk (schwellbar) Holzgedackt 8 ' Blockflöte 4 ' Waldflöte 2 ' Larigot 1 1/3 ' Oktave 1 ' Vox humana 8 ' Tremulant Pedal, C - f' Subbass 16 ' Prinzipal 8 ' Oktave 4 ' Mixtur 2 ' Posaune 16 ' Trompete 8 ' Koppeln, Spielhilfen: - Normalkoppeln III - II, I - II, III - P, II - P, I - P Stand: 2016
Bilder: Ref. Kirchgemeinde Aarburg s/w-Bilder und historische Infos: "das Werk", Heft 3, 1939, ETH- Bibliothek, Zürich. und 40-Jahr- Jubiläumsbroschüre der Kirchgemeinde Aarburg. Goll-Orgel: Bernhard Hörler, Dietikon, aus «Monografie Orgelbauerdynastie Goll», 2020.
Geschichte
1845 Nach dem verheerenden Kirchenbrand wurde die Kirche neu aufgebaut. Die Orgel wurde vorerst geliehen (gemietet?), da kein Geld für ein neues Instrument mehr zur Verfügung stand. 1863 Auf der Westempore baut E.F. Walcker, Ludwigsburg (D) eine neue Orgel mit einem neugotischen Prospekt und 19 Registern auf 2 Manualen und Pedal (>Disposition). 1927 Innenrenovation und "Modernisierung" der Kirche. Auf der vergrösserten Westempore baut Orgelbau Goll, Luzern eine neue Orgel mit einem Freipfeifenprospekt, mechanischen Trakturen und 23 Registern auf 2 Manualen und Pedal. Die >Disposition ist leider nicht mehr bekannt. Die Walcker-Orgel wird von Goll zum Materialpreis übernommen. Es ist auch möglich, dass A. Frey, Cäcilia AG, Luzern, die Orgel für Goll gebaut hat. Damals haben die beiden Orgelbauer Paul Goll und A. Frey eng zusammengearbeitet. Es gibt Offerten von Frey, in denen er die Orgel in Aarburg als eines seiner Referenz-Instrumente angibt. 1980 Bau einer neuen Orgel durch Orgelbau Neidhart & Lhôte, St-Martin, mit 29 Registern auf 3 Manualen und Pedal (>Disposition). 2014 Teilrevision durch Orgelbau Goll AG, Luzern.
Goll-Orgel 1937, Spieltisch Orgel 1937, Goll & Cie, Luzern, mechanisch Kegelladen, 2P/23 Orgel 1863, E.F. Walcker, Ludwigsburg D, mechanisch, Kegelladen, 2P/19
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelprofil  Ref. Kirche Aarburg AG
noch in Bearbeitung noch in Bearbeitung