Temple allmand de la Mercerie Lausanne VD ____________________________________ Typ: Traktur pneumatisch Registratur pneumatisch Windladen Membranladen Baujahr: 1914 Orgelbauer: Carl Theodor Kuhn, Männedorf Manuale: 2 + Pedal Register: 13 Manual I, C - g''', Hauptwerk Principal 8 ' Bourdon 8 ' Gamba 8 ' Dolce 8 ' Octave 4 ' Manual II, C - c 4 , Positiv Konzertflöte 8 ' Salicional 8 ' Aeoline 8 ' Voix céleste 8 ' Orchesteroboe 8 ' Querflöte 4 ' Pedal, C - f' Subbass 16 ' Echobourdon 16 ' Koppeln, Spielhilfen: - Normalkoppeln II - I, II - P, I - P Stand: 2012 (Archiv Kuhn)
Geschichte
1914 Bau einer pneumatischen Membranladenorgel durch Orgelbauer Carl Theodor Kuhn, Männedorf, mit 13 Registern auf 2 Manualen und Pedal. 2012 Gemäss Archiv der Firma Kuhn handelt es sich um eine Orgel im "Temple allmand de la Mercerie". Seit 1906 gibt es für die deutschsprachige Gemeinde aber eine neue Kirche, welche im Villamont-Quartier erstellt wurde. In dieser Kirche (mit Tonnendecke) gibt es seit 1996 eine neue Orgel von Orgelbau Felsberg. Die Bilder aus dem Archiv von Kuhn lassen vermuten, dass die Kuhn- Orgel noch im alten Kirchenraum aufgestellt wurde. Es ist uns nicht bekannt, ob das Instrument heute noch existiert.
Galerie Galerie
Änderungen Änderungen
Änderungen
Änderungen
Heim Heim
Heim
Heim
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Description des orgues Temple allmand de la Mercerie Lausanne VD