Galerie Galerie
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Description des orgues Eglise réformée Chexbres VD
Temple réf. Chexbres VD ____________________________________ Typ: Traktur pneumatisch Registratur elektropneumat. Windladen Taschenladen  Baujahr: 1905 Orgelbauer: Charles Mutin, Paris Manuale: 2 + Pedal Register: 13       +   4 Transmissionen Manual I, C - g''', Grand-Orgue Bourdon 16 ' Montre 8 '     * Salicional 8 ' Flûte harmonique 8 ' Prestant 4 ' Manual II, C - g''', Récit expressif Cor de nuit 8 ' Viole de gambe 8 ' Voix céleste 8 ' Flûte octaviante 4 ' Nazard 2 2/3 '     * Basson 16 ' Trompette 8 ' Basson-Hautbois 8 ' Pédale, C - g' Soubasse (Transmission) 16 ' Flûte (Transmission) 8 ' Bourdon (Transmission) 8 ' Basson (Transmission) 16 '     *) Rekonstruktionen 1988 Koppeln, Spielhilfen:     - Normalkoppeln II - I, II - I 4', II - I 16' II - P, I - P     - 2 separate DrehknopfKombinationen für Grand-Orgue und Récit. Stand:  2012
Geschichte
1905 Bau der pneumatischen Orgel durch Charles Mutin, Paris, mit 13 Registern auf 2 Manualen und Pedal. Ein Firmenschild weist zwar auf Cavaillé-Coll als Orgelbauer hin, aber dieses Instrument konnte nicht mehr von ihm gebaut worden sein, weil bereits um 1900 die Pariser Orgelbaufirma Cavaillé-Coll von Charles Mutin übernommen worden war. In den ersten Jahren nach der Übernahme verwendete Mutin weiterhin das berühmte Firmenschild seines Vorgängers und so könnte irrtümlich der Eindruck entstehen, die Orgel sei von Cavaillé-Coll selbst gebaut worden. 1988 Restaurierung. An der Orgel befindet sich eine Gedenktafel mit der Inschrift: "En souvenir de Louis Maury Deloës notre mère et la famille de Charles Deloës, pasteur à Chexbres 1832 - 1870, cet orgue a été offert à cette paroisse le 3 septembre 1905 E.M."
Bilder und Infos: Dr. François Comment, Burgdorf