Ref. Kirche, alte Orgel Wabern  BE      __________________________________    Typ :	Traktur :	mechanisch 	Registratur :	pneumatisch 	Windladen :	Schleifladen  Baujahr:	1948 Einweihung:	7. Nov. 1948 Orgelbauer:	Kuhn AG, Männedorf  Manuale:	2	+ Pedal Register:	31	 	+  1	Vorabzug  Manual I, C – g’’’, Hauptwerk 	Bourdon	16 ’ 	Prinzipal	8 ’ 	Rohrflöte	8 ’ 	Gemshorn	8 ’ 	Octave	4 ’ 	Hohlflöte	4 ’ 	Superoctave	2 ’ 	Mixtur  VI - VIII	2 ’ 	Corno	8 ’ 	Clairon	4 ’   Manual II, C – g’’’, Schwellwerk 	Prinzipal	8 ‘ 	Gedackt	8 ’ 	Salicional	8 ’ 	Suavial	4 ’ 	Rohrflöte	4 ’ 	Quinte (Vorabzug)	2 2/3 ’ 	Sesquialter  II	2 2/3 ’ 	Flageolet	2 ’ 	Larigot	1 1/3 ’ 	Scharf  V - VII	1 ’ 	Dulziana	8 ’ 	Trompette harmonique	8 ’ 	Schalmei	4 ’   Pedal, C – f’ 	Prinzipalbass	16 ’ 	Subbass	16 ’ 	Prinzipal	8 ’ 	Spillflöte	8 ’ 	Nachthorn	4 ’ 	Mixtur  V	4 ’ 	Posaune	16 ’ 	Zinke	8 ’ 	Kornett	8 ‘  Koppeln, Spielhilfen :     -	Normalkoppeln II – I, II – P, I – P     -	1 feste Kombination (Tutti)     -	3 freie Kombinationen  Stand:  2004
1948 Auf der Westempore baute Kuhn AG, Männedorf, eine Orgel mit 31 Registern auf 2 Manualen und Pedal. 2004 Im Rahmen einer Kirchenrestaurierung wurde von Orgelbau Wälti, Gümligen, eine neue, der architektonischen Gestaltung angepasste Orgel mit 13 klingenden Registern auf 2 Manualen und Pedal gebaut. Die bisherige Orgel auf der Westempore wurde in die Raumgestaltung einbezogen, weshalb jetzt in der kleinen Dorfkirche Wabern zwei Orgeln zur Verfügung stehen.
Geschichte
Orgelprofil  Ref. Kirche Orgel 1948 Wabern BE
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Galerie Galerie Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim