Orgelprofil Ref. Kirche, Orgel 1911 Heiden AR
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Galerie Galerie
Ref. Kirche, Orgel 1911 Heiden AR ____________________________________  Typ:	Traktur:	pneumatisch 	Registratur	pneumatisch 	Windladen:	Membranladen  Baujahr:	1911 Orgelbauer:	Kuhn AG, Männedorf  Manuale:	2	+ Pedal Register:	34  Manual I, C – g‘‘‘ 	Bourdon	16 ‘ 	Basson	16 ‘ 	Principal	8 ‘ 	Gambe	8 ‘ 	Flöte	8 ‘ 	Bourdon	8 ‘ 	Salicional	8 ‘ 	Dolce	8 ‘ 	Octav	4 ‘ 	Flöte	4 ‘ 	Mixtur  IV – V	2 2/3 ‘ 	Octav	2 ‘ 	Trompete	8 ‘ 	Cornett  IV – V	8 ‘  Manual II, C – g‘‘‘‘ 	Bourdon doux	16 ‘ 	Geigenprinzipal	8 ‘ 	Viola	8 ‘ 	Gemshorn	8 ‘ 	Lieblich Gedackt	8 ‘ 	Aeoline	8 ‘ 	Voix céleste	8 ‘ 	Vox humana	8 ‘ 	Basson-Hautbois	8 ‘ 	Flûte harmonique	8 ‘ 	Fugara	4 ‘ 	Traversflöte	4 ‘ 	Cornettino  III - IV  Perdal, C - f’ 	Prinzipalbass	16 ‘ 	Violonbass	16 ‘ 	Subbass	16 ‘ 	Echobass (Transmission)	16 ‘ 	Octavbass	8 ‘ 	Violoncello	8 ‘ 	Salicetbass (Transmission)	8 ‘ 	Posaune	16 ‘ 	Trompete	8 ‘  Koppeln, Spielhilfen:       -	Normalkoppeln	III - II, II - I, II - I, 		III - P, II - P, I - P  Stand:  1936, vor Brand
1911 Bau der pneumatischen Membranladenorgel mit 34 Registern und 2 Transmissionen auf 2 Manualen und Pedal. 1936 Während eines Kirchenbrandes wurde die Orgel völlig zerstört. 1938 baute Kuhn AG, Männedorf, eine neue, elektrische Orgel mit Hängeventilen. Das Instrument hatte 31 Register auf 2 Manualen und Pedal (>Orgel 1938). 1970 Revision und Erweiterung auf 52 Register auf 3 Manualen und Pedal durch Orgelbau Ziegler-Heberlein. Oberwerk und Schwellwerk werden beide auf dem 3. Manual gespielt. 2011 Innenrestaurierung der Kirche. 2016 Generalrevision mit klanglichen Veränderungen durch Orgelbau Goll AG, Luzern. Einbau eines neuen Spieltisches mit 4 statt bisher 3 Manualen (>Orgel 2016).
s/w-Bilder: Kant. Denkmalpflege.    Infos: Ref. Kirchgemeinde Heiden AR
Geschichte 2016 1938