Frauenkloster Grimmenstein, Orgel 1938 Walzenhausen AR ____________________________________ Typ: Traktur pneumatisch Registratur pneumatisch Windladen Taschenladen Baujahr: 1938 Orgelbauer: Kuhn AG, Männedorf Manuale: 2 +Pedal Register: 9 Manual I, C - g''', Hauptwerk Principal 8 ' Gedeckt 8 ' Octav-Flöte 4 ' Mixtur 2 2/3 ' Manual II, C - g''', Positiv Flöte 8 ' Salicional 8 ' Spitzflöte 4 ' Waldflöte 2 ' Pedal, C - f' Subbass 16 ' Koppeln, Spielhilfen: - Normalkoppeln II - I, II - P, I - P - 2 feste Kombinationen MF, Tutti - 1 freie Kombination Stand: 2012 (in Herbriggen VS)
1938 Bau einer pneumatischen Orgel durch Orgelbau Kuhn AG, Männedorf, mit 7 Registern auf 2 Manualen und Pedal. 1955 Versetzung der Orgel in die Kath. Kirche Herbriggen VS durch Orgelbau Späth AG, Rapperswil.
Infos: Rudolf Bruhin, Basel: Eidg. Konsulent der Denkmalpflege des Bundesamtes für Kultur Bern (siehe auch: Bruhin: "Die Orgeln des Oberwallis", und "Das Oberwallis als Orgellandschaft", pdf-Dateien)
Geschichte Orgel nach Versetzung 1955 in der Kath. Kirche Mariä Namen in Herbriggen VS
Galerie Galerie
Galerie
Galerie
Änderungen Änderungen
Änderungen
Änderungen
Heim Heim
Heim
Heim
Galerie Galerie
Galerie
Galerie
Änderungen Änderungen
Änderungen
Änderungen
Heim Heim
Heim
Heim
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelprofil Ref. Kirche Walzenhausen AR