Orgelprofil Ref. Kirche Walzenhausen AR
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Galerie Galerie
Frauenkloster Grimmenstein, Orgel 1938 Walzenhausen AR ____________________________________  Typ:	Traktur	pneumatisch  	Registratur	pneumatisch   	Windladen	Taschenladen    Baujahr:	1938  Orgelbauer:	Kuhn AG, Männedorf  Manuale:	2	+Pedal  Register:	9  Manual I, C - g''', Hauptwerk 	Principal	8 ' 	Gedeckt	8 ' 	Octav-Flöte	4 ' 	Mixtur	2 2/3 '  Manual II, C - g''', Positiv 	Flöte	8 ' 	Salicional	8 ' 	Spitzflöte	4 ' 	Waldflöte	2 '  Pedal, C - f' 	Subbass	16 ' 	 Koppeln, Spielhilfen:     -	Normalkoppeln	II - I, II - P, I - P      -	2 feste Kombinationen  MF, Tutti     -	1 freie Kombination  Stand:   2012 (in Herbriggen VS)
1938 Bau einer pneumatischen Orgel durch Orgelbau Kuhn AG, Männedorf, mit 7 Registern auf 2 Manualen und Pedal. 1955 Versetzung der Orgel in die Kath. Kirche Herbriggen VS durch Orgelbau Späth AG, Rapperswil.
Infos: Rudolf Bruhin, Basel: Eidg. Konsulent der Denkmalpflege des Bundesamtes für Kultur Bern (siehe auch: Bruhin: "Die Orgeln des Oberwallis", und "Das Oberwallis als Orgellandschaft", pdf-Dateien)
Geschichte Orgel nach Versetzung 1955 in der Kath. Kirche Mariä Namen in Herbriggen VS